Darf man oder darf man nicht ? Die Schrumpfung des deutschen Wortschatzes

Oh je mi ne.
Es ist mal wieder passiert, ein deutscher Politiker oder besser eine deutsche Politikerin, hat mal wieder ein Wort benutzt, daß die Nazis auch schon benutzt haben.
Das Wort oder der Begriff um den es geht war “Umvolkung”.
Es gibt ja in Deutschland verschiedene Interessensgruppen. Die, die Worte die an das dritte Reich erinnern generell als “Pfui-Bäh” behandeln, und all jene die sie verwenden als untragbar einstufen. Dann gibt es jene, die diese Worte und Begriffe absichtlich benutzen um zu provozieren. Und dann gibts noch die Gruppe die sich nicht um persönliche Befindlichkeiten und um “political correctness” schert, und die Worte und Begriffe benutzt, die sie für richtig halten, und die zum Thema passen.
Ich persönlich denke das Wort “Umvolkung” passt in diesem Falle ganz gut, da im Ergebnis die derzeitige Einwanderungspolitik dazu führt, daß die demographische Entwicklung sich dahingehend entwickelt, daß die geburtenschwachen Deutschen über die Jahrzehnte mehr und mehr von “weniger” deutschen Menschen ersetzt werden. Umvolkung passt also meiner Meinung nach zu diesem Umstand. Auch wenn sich wieder mal Personen aus der ersten Gruppe daran stoßen.
-> Hier gibts auch noch ein paar Gedanken zum Thema

P.S.: Wenn ich sie in Zukunft nicht mehr grüße, dann nicht weil ich sie nicht mögen würde, sondern, weil die Nazis auch so Sachen gesagt haben wie “Guten Tag” oder “Guten Morgen”. Und das kann ja beim besten Willen niemandem zugemutet werden.
Die Verabschiedung spar ich mir, denn “Auf Wiedersehen” haben die bestimmt auch gesagt …

Schreibe einen Kommentar