antidEnkdiktatUr

Kann mir nicht wirklich vorstellen, daß das wirklich so sein wird, aber man muss ja mittlerweile alles Mögliche befürchten.
Wie die jetzt allerdings dem bis auf die Zähne mit Atomwaffen und Flugzeugträgern bewaffneten Trump beibringen möchten, in den Nachrichten nicht mehr “Shithole Country” zu sagen …

Ein Shithole Country namens GroKo

Wenn man derzeit die Zeitungen liest, liest man dauernd etwas von einem sagenumwobenen “Shithole Country”, aber auch immer wieder taucht der Begriff “GroKo” auf.
Da sieht man auf den ersten Blick jetzt keinen Zusammenhang. Aber wenn man genauer hinsieht, kann man erkennen, daß es durchaus Parallelen gibt

-In einem Shithole Country gibt es zumeist einen Diktator der alles Geld und alle Macht an sich reisst und gegen sein eigenes Volk vorgeht. Notfalls mit brutaler Gewalt und dem Erfinden von neuen Fantasiegesetzen und Fantasiestrafen. Dieser Diktator lässt sich meist nicht freiwillig mit demokratischen Wahlen beseitigen, auch wenn das Volk was anderes wählt.
-In einem Shithole Country nehmen Gewalt und Verbrechen stetig zu.
-In einem Shithole Country hat die Polizei vorrang vor Bürgerrechten.
-In einem Shithole Country landet man schnell mal in der Psychiatrie, wenn man über illegale Stasitätigkeiten mit illegalen (Folter-)Waffen berichtet, und die Polizei spielt mit.
-In einem Shithole Country zählen keine politischen Argumente sondern eine Agenda die irgendwem, nur nicht dem Volk, dient.
-In einem Shithole Country wird die Mehrheit zugunsten einer kleinen Minderheit unterdrückt.
-In einem Shithole Country sagt die Statistik etwas völlig anderes als die Politik.
-In einem Shithole Country herrschen oftmals Krypto-Ausländer die einer Minderheit angehören.
-In einem Shithole Country werden Medien betrieben, die die Wahrheit verschleiern.
-In einem GroKo-Land ist das fast genauso.