Steter Tropfen höhlt den Stein …

Am Freitag Abend war ja endlich mal die Polizei wegen meiner Notrufe/Meldungen hier und fragte wenigstens nach, was los sei. Machen konnten sie aber anscheinend wieder mal nichts.
Deswegen, Sie ahnen es schon, habe ich eben nochmals wegen der nicht aufhörenden Situation an die Polizei geschrieben.

Hier der Text der E-Mail, den ich eben an die Polizei geschrieben habe:

**************************************
Sehr geehrte Damen und Herren,  

erst mal vielen Dank, daß Sie auf meine letzte E-Mail vom 08.05.2020 reagiert haben und am Abend des 08.05.2020 zwei Polizeibeamte vorbeigekommen sind und mich wenigstens fragten was los sei.

Leider hören die Drohungen und Belästigungen und Angriffe gegen mich nicht auf.
Sobald ich am Morgen immer nach Hause komme, da ich aufgrund der Gefahrensituation auswärts schlafe, werde ich kurz nachdem ich die Wohnung betrete, jeden Tag wieder und wieder bedroht und angegriffen.

Den ganzen Tag findet dann in groben Zügen folgendes Szenario statt:
Ich werde verbal bedroht, z.B. ich solle ich meine Sachen hergeben, oder ich solle die Wohnung verlassen, oder ich solle aufhören in meinem Internet-Blog zu schreiben, etc.pp.
Oder es kommen direkte Gewaltandrohungen wie “Wenn du es mir nicht gibst, dann kriegst du es ins Gesicht/an den Hals/auf den Rücken.” etc. und dann rumpelt meistens jemand in einer Wohnung, meiner Meinung nach meist über mir, herum, und dann bekomme ich oftmals mal mehr und mal weniger schmerzhafte Nadelstiche am Körper. Oftmals genau dort an die Körperstelle, an die es mir angedroht wurde.

Also schauen die mutmaßlichen Täter wohl mit einer Waffe, wie hier beschrieben https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_76497600/durch-waende-sehen-forscher-entwickeln-roentgenblick-fuer-jedermann.html durch die Wände und schießen dann sehr gezielt auf mich.

Leider haben die Kollegen, die gestern da waren, auch wieder gesagt, sie können da nichts machen. Ich bitte Sie nochmals mir in dieser Sache zu helfen. Die Polizei hat doch seit einiger Zeit das PAG Gesetz und kann bei Gefahr im Verzug sofort in Wohnungen um nachzusehen was los ist. Dies wäre in diesem Zusammenhang auch schon ohne PAG möglich gewesen.
Bei jeder Ruhestörung, die mir im Zusammenhang vorgeworfen wurde, wollten die Polizisten immer in meine Wohnung , aber bei einer Meldung von Waffengewalt aus einer anderen Wohnung, wollen Sie plötzlich nicht in diese Wohnung um nachzusehen.

Wohnen etwa als Nachbarn getarnte Kollegen von Ihnen über mir und sie fahren hier eine üble, illegale Agent Provokateur Aktion gegen mich ?
Was ist los mit der Augsburger Polizei, daß sie plötzlich nicht weiß, was zu tun ist und nichts unternehmen möchte ?  

Also nochmals die Bitte und die Aufforderung mir zu helfen.  

Mit förmlichen Grüßen
Achim Kinzelmann
**************************************


Vielleicht haben die doch ?

Immer wieder liest man in der Zeitung, daß “die es nicht verstanden haben” wenn es um Demonstrationen gegen Coronabeschränkungen geht.
Aber vielleicht haben die doch verstanden. Vielleicht ist es der Versuch das Erbe etwas früher zu bekommen, vielleicht ist es der Versuch, die Wohnungsnot zu lindern, vielleciht ist es der Versuch, die Arbeitsmarktsituation zu verbessern, vielleicht ist es der Versuch, die letzte Generation der Deutschen zu töten, bei der der Immigrantenanteil noch bei unter 50% liegt, vielleicht ist es aber auch nur Langeweile ….

—————————————–

UPDATE 10.05.2020, ca. 10.35 Uhr:
Wieder mal Drohung wegen einem Blogbeitrag. Kurz nach dem ich den Blogbeitrag hier geschrieben habe, war ich kurz in der Küche, um was zu essen. Da meldete sich diese dreckige Stalkersau wieder in meiner Wohnung und sagte: “Achim magsch des ned mit dem Blog jetzt mal lassen”
Da ich weiß, dass diese Drecksäue mich auch hören, beleidigte ich diese Sau aufs übelste und erklärte dieser Sau, daß alle Menschen derzeit in unsere Länder mit freier Meinungsäusserung fliehen und er sich in sein Shitholecountry zurückverpissen solle. Darauf meinte er, er wäre ein Moslem und er wäre Besatzungsmacht und ich würde jetzt vor Gericht eine Strafe bekommen.
LOLROFL, es wird jeden Tag absurder mit dieser Drohhanselsau. Jetzt wollen diese mutmaßlichen “Moslembesatzungstruppen” uns eine parallele Gerichtsbarkeit frei Haus liefern und uns unsere Meinungsfreiheit nehmen.
UPDATE 10.05.2020, ca. 10.51 Uhr:
Der Stalkerkanake meldet sich wieder in meiner Wohnung und sagt: “Pfiadi Achim, du warsch eben doch kein Moslemvater”
LOL Richtig Kanake ich bin römisch, katholisch, christlich, ich bin kein “Moslemvater”.
Ich bin auch keine Judenmutter. Und auch keine Hinduschwiegermutter und kein Buddhistenonkel. Aber du bist anscheinend ein geistig behindertes Inzuchtkind von perversen Satanisten gezeugt oder sowas.
UPDATE 10.05.2020, ca. 11.17 Uhr:
Wieder rumpelt jemand in einer Wohnung herum, ich habe mehrere Nadelstiche am Körper und der Stalker droht wieder und sagt: “Für euch heissts jetzt dann alle Gute Nacht, meine Kinder haben jetzt auch sowas”.
Gesprochen in lokalem Akzent: “Fia eich heissts jetz dann alle Guade Nachd , meine Kinda ham jetzt au sowas”