“Der” Teil von Deutschland …

Tja, da ist sie wieder die tägliche “Judennachricht” in der Zeitung, ohne die keine Zeitung einen Tag vollenden darf.
Heute mal wieder von Steinmeier mit der Überschrift “Deutschland nur vollkommen bei sich, wenn Juden sich hier vollkommen zu Hause fühlen” .
In dem Artikel steht dann noch, daß er sich wünscht, daß „Juden in Deutschland ein Teil von uns sind“.
Naja, mal ehrlich, die einzige wirkliche Schnittmenge von Deutschland und dem Judentum ist doch der Holocaust. Was anderes verbindet uns doch nicht wirklich. Den meisten ist doch selbst das Christentum, die Religion der Mehrheit hier, etwas fremd geworden (ausser Weihnachten !) weil antiquiert und kaum noch gelebt, siehe Kirchenbesuchermüdigkeit etc.. Selbst den Islam, der mengenmäßig mittlerweile kaum noch als Teil Deutschlands zu leugnen ist, werden die meisten nicht als Teil Deutschlands akzeptieren wollen, obwohl sehr viele Menschen, die nicht muslimisch sind, Döner essen, und somit immerhin freiwillig eine Schnittmenge mit “denen da” bilden…
Das Judentum hat halt meiner Meinung nach einfach das Problem, daß sich im Prinzip wirklich niemand dafür interessiert. Keinen kümmert es, was das Judentum will, genauso wie es kaum jemanden hier interessiert, was die Aussagen und Botschaften des Hinduismus oder Buddhismus etc. sind.
Das Judentum ist eben NICHT typisch deutsch. Kleines Beispiel ? Fast alle hier essen Schweinefleisch. Schweinefleisch ist hier das beliebteste Fleisch, bei den Juden ja nicht so sehr …. Oder können Sie sich noch erinnern an die Gesetzesverabschiedung zur Beschneidung ? Als Deutscher-Nichtjude muss ich sagen: ich finde das befremdlich, diese Beschneidung, ich finde das ist kein Teil von Deutschland. Etc. pp. Das Judentum ist halt hier “populär”, oder sollte man sagen “zwangspopulär”, wegen dem Holocaust. Ansonsten würde wohl kein Hahn danach Krähen. Es würde genauso oft oder eher genauso selten in den Medien erscheinen wie Buddhismus oder Hinduismus. Es ist einfach eine kleine Minderheit, die in den Köpfen der meisten anderen hier, also der Mehrheit, einfach keinen Sinn ergibt oder einfach uninteressant ist, weil sie ausser dem Holocaust, keinerlei Verbindung dazu haben. Auch wenn das Judentum, wie man seit dieser Woche weiß, schon seit 1700 Jahren hier irgendwie auch da ist. Aber fragen sie mich nicht, was die genau hier so machen. Keine Ahnung …