Point of View

Wer dachte, daß der US-Präsident die Mauer baut, damit die Mexikaner nicht ins Land kommen, irrt sich wahrscheinlich. Die Mauer ist wohl eher nach Vorbild der DDR gedacht, damit die Leute unter seiner kommenden Schreckensherrschaft “Make America Great Again”-Herrschaft nicht abhauen.
Wer jetzt denkt, sowas kanns doch nur in billigen Hollywoodfilmen geben und alles sei nur eine Inszenierung von den Geheimdiensten und den Mächtigen, und von langer Hand geplant, irrt natürlich gewaltig.

… äääähh … wait a minute … :

–> https://www.youtube.com/watch?v=EUHRf-cqfSU (über Zurück in die Zukunft II, sry, hatte zuvor einen Link zum falschen Video gepostet)
oder auch hier (http://www.wz.de/home/leitartikel/zur-wahl-von-donald-trump-biff-wird-praesident-1.2311692)

aber es wird noch besser, der Film kam 1989(!) in die Kinos:
–> https://www.youtube.com/watch?v=iN0CMGNA3uk (Zusammenfassung von Zurück in die Zukunft II)

Die Frage ist:
Ist Trump eine Marionette, oder ist er ein so mächtiger Strippenzieher ? Die Wahl ist ja sehr umstritten in den USA.
Daß er deutsche Vorfahren hat, und sein engster Präsidenten-Berater ein Jude ist, ist wahrscheinlich nur Zufall …

P.S.:
Meiner Meinung nach ist der Mauerbau an der Grenze zu Mexiko eh nur eine Art Spiegelbild einer vielleicht anderen getarnten Undercoveraktion, nämlich der, daß eine “virtuelle Mauer” innerhalb der USA gebaut werden wird, um die Armen und die Mittelschicht von den Reichen abzutrennen. Die Armen und die Mittelschicht nehmen dabei die Rolle der Mexikaner ein, und sollen mit Steuergeldern auch noch für die “Sicherheitsmauer” für die Reichen bezahlen.