Augsburger Polizei nicht tierlieb

Heute morgen gegen ca. 6 Uhr bin ich mit dem Auto durch Hochzoll Nord gefahren, und an der Zugspitzstraße auf Höhe der Neuschwansteinstraße rannte plötzlich ein junges Reh auf die Zugspitzstraße. Der Wald ist hier nicht grade in der nächsten Nähe und die vielbefahrene Friedbergerstraße ist auch in der Nähe.
Und da man ja immer in der Zeitung ließt, daß die Feuerwehr oder Polizei verirrte Rehe etc. einfängt, hab ich die Polizei angerufen und dem Beamten gesagt, daß da ein Reh auf der Straße rumrennt, und ob man da was machen solle (im Sinne ob mein Anruf Sinn mache oder nicht). Der zunächst nett und jung klingende Polizeibeamte sagte dann: “Ja Moment ich verbinde Sie kurz mit der dafür zuständigen Stelle” dann machte es klick und der Anruf wurde beendet, also hatte er aufgelegt.
Anstatt dass er sagt, dass die Polizei sich nicht darum kümmern möchte, bringt er diese pubertäre Nummer und legt einfach auf …
Zum Glück sind die Polizisten mit ihren Uniformen gut gekennzeichnet, so daß man meistens rechtzeitig einen großen Bogen um diese Halbstarkentruppe machen kann …