Nächste Corona-Panne der Regierung ?

Bayern hat jetzt anscheinend einen Vorvertrag für Sputnik V.
Da stellt sich mir persönlich die Frage: Wer möchte sich damit impfen lassen ?
Die EMA hält an AstraZeneca fest, Fazit: bei aktuell 34 Millionen Geimpften, 18 Tote durch Thrombosen. Also hier hat man eine verlässliche Datenbasis. Der Prozentsatz an Toten liegt damit bei 0,00005294%, das ist denke ich extrem niedrig. Trotzdem reicht die schlechte Presse, was den Impfstof angeht aus, um ihm ein schlechtes Image zu verpassen und anscheinend reicht das einigen aus, um den Impfstoff zu verweigern, aus Angst zu den 0,00005… zu gehören.
Beim russischen Impfstoff der von der EMA noch nicht mal genehmigt ist, gibt es mittlerweile ca. 50 Millionen Geimpfte weltweit. Aber wenn man sieht, wo damit geimpft wird, also in welchen Ländern, dann stellt man fest, daß die Datenbasis wohl eher sehr unzuverlässig sein dürfte, da die Datenerhebung in diesen Ländern nach unseren Maßstäben wohl eher sehr lückenhaft ist.
Also nochmal die Frage: Warum stellt man nicht die eigenen Impfstoffe, wie Biontech/Moderna/AstraZeneca, in allen zur Verfügung stehenden Labors in der EU und Deutschland her, und verlässt sich nun plötzlich auf einen noch nicht genehmigten russischen Impfstoff, der in deutschen Labors hergestellt werden soll, die anscheinend bisher Leerlauf hatten ?
Also ich persönlich würde AstraZeneca jederzeit vorziehen, und gerne auf “Made in Russia/Assembled in Germany” verzichten. Wie gehts Ihnen da ?

UPDATE 08.04.2021, 17.41 Uhr:
lol rofl -> Made in Russia, Sputnik ist nicht gleich Sputnik

UPDATE 09.04.2021, 10.51 Uhr:
Wahlwatschenbaum bäumt sich bedrohlich über der Union auf …

UPDATE 30.04.2021, 12.42 Uhr:
Zum Glück hat sich Laschet durchgesetzt, denn mit Söder hätten wir die Herdenimmunität deutlich schneller erreicht …
Sputnik V = Covid19 = Corona